Haus der Seidenkultur / Historische Paramentenweberei Hubert Gotzes

Gründungsjahr 2000
Museumsleitung Hans Georg Hauser

Besucheranschrift

Luisenstraße 15
47799 Krefeld

Postanschrift

Am Verschubbahnhof 57
47809 Krefeld

Tel.

  (02151) 510812

Fax

  (02151) 541042

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich

Beschreibung

Das Haus der Seidenkultur (HdS) in unmittelbarer Nähe des Krefelder Hauptbahnhofs hat sein Domizil am historischen Standort in der Luisenstraße und ist gleichzeitig ein Ort lebendiger Zukunfts-Geschichte der Textilstadt!

Das „Vierfensterhaus“ im Stil der Gründerzeit wurde 1868 im einst vornehmen Krefelder Kronprinzenviertel als Wohn- und Geschäftshaus eines Seidenwebers errichtet. 1905 ging es in den Besitz der Firma Gotzes über, die in den im Hinterhaus gelegenen Werkstätten kostbare Paramente, d.h. Textilien für den kirchlichen Gebrauch – von der Priesterstola bis zur Bischofskasel und Altarverkleidungen aus Seidengewebe – herstellte. 1992 musste die Firma ihre Produktion wegen mangelnder Nachfrage einstellen. Das Ensemble mitsamt dem historischen Inventar – darunter vor allem der historische Websaal mit seinen hölzernen Jacquardhandwebstühlen im ersten Stockwerk – ging in den Besitz eines Fördervereins über, der es mit Hilfe öffentlicher Gelder sanierte und seitdem in diesem kleinen Industriedenkmal ein Museum betreibt.

Das Krefelder Haus der Seidenkultur wird nach zweieinhalb Jahren Umbau- und Sanierungsarbeiten am 4. April 2014 wiedereröffnet. Das privat geführte Museum zeigt künftig neben der historischen Herstellung von Stoffen an teils 200 Jahre alten Jacquard-Webstühlen auch Wechselausstellungen zu aktuellen textilen Themen. Durch den Umbau konnte zusätzliche Ausstellungsfläche gewonnen werden, die mehr Raum für eine Dauerpräsentation bietet. Zudem konnten ein Museumsshop und eine Bibliothek eingerichtet werden.

In einem professionellen Umfeld präsentiert das Haus der Seidenkultur die textile Vergangenheit und Gegenwart der Samt- und Seidenstadt Krefeld. Wo früher liturgische Gewänder für Priester und Bischöfe angefertigt wurden, ist ein modernes Museum entstanden, das auch in Zukunft durch ehrenamtliche Kräfte betrieben wird. Im Erdgeschoss der ehemaligen Paramentenweberei Hubert Gotzes an der Luisenstraße wurde ein Shop samt Bistro und Kassenbereich eingerichtet. Vom Shopbereich gelangen die Besucher in zwei Räume, die für Wechselausstellungen vorgesehen sind. In Parterre befindet sich ebenfalls ein Medienraum.. Im Erdgeschoss erinnern „Zitate“ an die einstige Einrichtung: alte Tapeten sind noch sichtbar oder ein Teil des Mauerwerks.

Im statisch ertüchtigten Websaal im ersten Obergeschoss stehen acht 100 bis 200 Jahre alte Webstühle. Auf dieser Ebene befindet sich auch der sogenannte „Paramentenraum“, der eine Krefelder Fronleichnam-Prozession thematisiert, und ein Raum, in dem Produktionsschritte wie das Zeichnen und das Lochen der Karten für die Jacquard-Webstühle erläutert werden.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch 15:00 - 18:00
Donnerstag 15:00 - 18:00
Freitag 15:00 - 18:00
Samstag geschlossen
Sonntag 13:00 - 17:00
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Ostern, Ostermontag, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag
Der Eintritt ist kostenlos.

Führungen

Regelmäßige Führungen: Am ersten und dritten Sonntag eines Monats finden um 15 Uhr Führungen statt (Kosten sieben Euro).
Führungen auch in den Sprachen französisch, englisch und niederländisch

Service

Museumsshop vorhanden: Schals und Krawatten mit Motiven der Paramentenweberei und Produkte rund um das Thema Seide.

Anreise

PKW: A 57, Abfahrt Krefeld-Oppum. Dann die L 443 bis zur B 57 in den "Dießemer Bruch". Bis zur ersten großen Ampelkreuzung, dann links abbiegen in die "Neue Ritterstraße" ( L 382). Bis zur Ampelkreuzung "Kölner Straße", dann rechts abbiegen und nach rund 30 Metern links (direkt vor der Tunnelunterführung) in die Saumstraße.
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Bitte Parkhaus am Hauptbahnhof benutzen.
ÖPNV: Zu Fuß: Vom Krefelder Hauptbahnhof (Stadtausgang) links am Bahndamm vorbei bis zur ersten Unterführung links. Diese durchgehen Sie bis zur ersten Straße rechts, der Saumstraße. Nach 50 Meter erreichen Sie (gegenüber Aldi) den Südbahnhof.
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Der Websaal im ersten Stock ist nur über eine Treppe zu erreichen.

Veranstaltungsinformationen

Kulturmarkt und Flachsmarkt Krefeld, Mathiasmarkt Zons

Sonstige Tipps

Textilmuseum Krefeld

Letzte Aktualisierung: 12.09.2014

Downloads