Stadt Köln

artothek - Raum für junge Kunst

Am Hof 50
50667 Köln

Breslauer Sammlung

Markmannsgasse 7
50667 Köln

Deutsches Sport & Olympia Museum

Im Zollhafen 1
50678 Köln

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

Im Mediapark 7
50670 Köln

Domschatzkammer Köln

Kölner Dom, Nordseite (Bahnhof), Domkloster 4
50667 Köln

Farina Duftmuseum

Obenmarspforten 21
50667 Köln

Feuerzeugmuseum

Bergerstraße 136
51145 Köln-Porz-Eil

GeoMuseum der Universität zu Köln

Zülpicher Str. 49a+b
50674 Köln

Haus des Waldes

Gut Leidenhausen
51147 Köln

Käthe Kollwitz Museum Köln

Neumarkt/Neumarkt Passage
50667 Köln

kölner karnevalsmuseum

Maarweg 134-136
50825 Köln

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstr. 1-3
50667 Köln

KOLUMBA

Kolumbastraße 4
50667 Köln

Kreissparkasse Köln - Geldgeschichtliche Sammlung

Neumarkt 18-24
50667 Köln

makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

An der Rechtschule
50667 Köln

Museum der Puppengeschichte

Unter Goldschmied 3
50667 Köln

Museum für Ostasiatische Kunst Köln

Universitätsstr. 100
50674 Köln

Museum Ludwig

Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Cäcilienstr. 29-33
50667 Köln

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Appellhofplatz 23-25 (EL-DE-Haus)
50667 Köln

Obstmuseum

Gut Leidenhausen
51147 Köln

RadioMuseum Köln

Waltherstr. 49-51 (Total Walther, Haus 32)
51069 Köln-Dellbrück

Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln

Rheinisches Industriebahn-Museum e. V. - Bahnbetriebswerk Köln-Nippes

Longericher Straße 214
50739 Köln

Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Roncalliplatz 4
50667 Köln

Skulpturenpark Köln

Riehler Straße und Konrad-Adenauer Ufer / Zoobrücke
50668 Köln

Straßenbahn-Museum Thielenbruch

Gemarkenstr. 173
51069 Köln

Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Im Mediapark 7
50670 Köln

Theaterwissenschaftliche Sammlung Schloss Wahn

Burgallee 2
51147 Köln

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Obenmarspforten
50667 Köln

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Gründungsjahr 1824
Museumsleitung Dr. Marcus Dekiert

Besucheranschrift

Obenmarspforten
50667 Köln

Postanschrift

Martinstraße 39
50667 Köln

Tel.

  (0221) 221 211 19

Fax

  (0221) 221 226 29

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
Ein Museum der Stadt Köln - www.museenkoeln.de
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Beschreibung

Das 1824 gegründete Wallraf-Richartz-Museum ist das älteste Kölner Museum. Nach der Kriegszerstörung des 1861 auf dem Gelände des ehemaligen Minoritenklosters errichteten ersten Museumsbaus entstand 1957 ein von Rudolf Schwarz und Josef Bernard entworfener Neubau. In den folgenden Jahren wurden die Sammlungen mit Malerei der Zeit zwischen 1300 und 1900 vor allem durch die Kollektion von Josef Haubrich in das 20. Jahrhundert erweitert. In den 1970er Jahren kam zunächst als Leihgabe, später als Schenkung die Pop Art-Sammlung des Ehepaares Ludwig hinzu. Für die zunehmend gewachsenen Bestände wurde 1986 auf der Rückseite des Domhügels ein gemeinsames Gebäude für das Wallraf-Richartz-Museum und das Museum Ludwig eröffnet. Seit 2001 widmet sich das ehemalige "Doppelmuseum" ganz der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Für die Sammlungen des Wallraf-Richartz-Museums wurde zwischen Historischem Rathaus und Gürzenich nach den Plänen von Oswald Mathias Ungers ein Neubau eröffnet.

Das Museum besitzt die größte Sammlung mittelalterlicher Kölner Malerei der Zeit von 1300 bis 1500. Im Vordergrund steht die Kölner Malerschule mit Stefan Lochner und seinen Zeitgenossen. In der Abteilung Europäische Malerei von 1550 bis 1800 bilden niederländische und flämische Gemälde des 17. Jahrhunderts – u. a. mit Werken von Rembrandt, Rubens, Hals, Teniers, van Goyen und Ruysdael – und der venezianischen Malerei sowie der französischen und spanischen Malerei der Barockzeit den Schwerpunkt. Die Kunst vom ausgehenden 18. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts ist vor allem mit Werken der deutschen Malerei der Romantik und des Realismus sowie des französischen Impressionismus vertreten. Aufgrund einer "ewigen Leihgabe" von 170 Werken des Impressionismus und Spätimpressionismus des Schweizer Sammlers Gérard Corboud wurde der Museumsname um den Zusatz "Fondation Corboud" erweitert.

Werke aus der umfangreichen grafischen Sammlung mit 75.000 Blättern werden dem Besucher auf Anfrage vorgelegt.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00
1. & 3. Donnerstag im Monat 10:00-22:00 Uhr geöffnet

KölnTag im Wallraf (10:00-22:00 Uhr):
Am jedem ersten Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage), lädt die Stadt Köln alle ihre Bürgerinnen und Bürger ein, die ständigen Sammlungen und die Sonderausstellungen der städtischen Museen kostenlos zu besuchen. Der Personalausweis gilt als Eintrittskarte.
Abends geöffnet.
Feiertagsregelung: An folgenden Feiertagen hat das Museum von 10:00–18:00 Uhr geöffnet: Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Okt.), Reformationstag ( 31. Okt.), Allerheiligen (1. Nov), 2. Weihnachtstag
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Weiberfastnacht, Rosenmontag, Fastnacht, Karnvevals-Samstag, Karnevals-Sonntag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: Di 18.00 Uhr Mi 16.30 Uhr, So 11.30 Uhr.
Führungen auch in den Sprachen Französisch und Englisch.

Service

Museumsshop vorhanden.
Museumsgastronomie vorhanden: Café/Restaurant, Bistro.

Anreise

PKW: Köln-Zentrum, ab Dom/Hbf. Richtung Alter Markt/Heumarkt
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Parkhaus An Farina, Laurenzplatz 4, 50667 Köln oder Parkhaus Gürzenich, Quatermarkt 5, 50667 Köln.
ÖPNV: U-Bahn und Stadtbahn: Linien 1, 9 (Haltestelle Heumarkt), Linie 5 (Haltestelle Rathaus, Linien 16, 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof); S-Bahn: Linien 6, 11, 12, 13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof); Bus: Linien 106, 132, 133, 250, 260, 978, N26 (Haltestelle Heumarkt)
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Alle öffentlichen Bereiche des Museums sind barrierefrei zugänglich. Über zwei Fahrstühle sind alle Ausstellungsebenen erreichbar. Besuche mit ausgebildeten Blinden- und Therapiehunden sind nach vorheriger Anmeldung möglich.
Behinderten-WC vorhanden

Sonstige Tipps

Römisch-Germanisches Museum und makk - Museum für Angewandte Kunst

Letzte Aktualisierung: 30.08.2019

Aktuelle Ausstellungen

Downloads