Kreis Kleve

Alte Mühle Donsbrüggen

Mehrer Straße 92a
47533 Kleve-Donsbrüggen

B. C. Koekkoek-Haus

Koekkoekplatz 1
47533 Kleve

Bürgerbegegnungsstätte Oermterberg

Rheurdter Straße 214a
47661 Issum

Dorfstube Wankum

Martinsplatz 4
47669 Wachtendonk-Wankum

Ehemaliges Jüdisches Gemeindezentrum

Kapellener Str. 30a
47661 Issum

Geologisches Museum im Schwanenturm

Schwanenturm
47533 Kleve

Haus Lawaczek

Krefelder Straße 35
47647 Kerken-Nieukerk

Heimatmuseum Grieth

Griether Markt
47546 Kalkar-Grieth

Heimatstube Aldekerk

Hochstr. 70
47647 Kerken-Aldekerk

Heimatstube Schaephuysen

Hauptstr. 50
47509 Rheurdt

His-Törchen, Kunst- und Heimatstube der Gemeinde Issum

Herrlichkeit 3
47661 Issum

Höckskes Huis

Kuhstraße 14
47624 Kevelaer-Twisteden

Hohe Mühle

Mühlenstr. 101
47589 Uedem

Museum der LVR-Klinik Bedburg-Hau

Nördlicher Rundweg 8
47551 Bedburg-Hau

Museum Forum Arenacum

Drususdeich 85
47533 Kleve-Rindern

Museum für Kaffeetechnik

Reeser Str. 94
46446 Emmerich am Rhein

Museum Goch

Kastellstraße 9
47574 Goch

Museum Katharinenhof mit Mühlenturm und Stadtscheune

Mühlenstr. 9
47559 Kranenburg

Museum Kurhaus Kleve - Ewald Mataré-Sammlung

Tiergartenstr. 41
47533 Kleve

Niederrheinisches Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte e.V.

Hauptstr. 18
47623 Kevelaer

PAN kunstforum niederrhein

Agnetenstraße 2
46446 Emmerich am Rhein

Rheinmuseum Emmerich

Martinikirchgang 2
46446 Emmerich am Rhein

Royal Air Force Museum

Flughafen-Ring 6
47852 Weeze

Schatzkammer Emmerich

Martinikirchgang 3
46446 Emmerich am Rhein

Städtisches Museum Kalkar

Grabenstr. 66
47546 Kalkar

Städtisches Museum Koenraad Bosman

Am Bär 1
46459 Rees

Stiftsmuseum Wissel

Köstersdick 22 (“Alte Kaplanei” am Kirchhof)
47546 Kalkar

Stiftung Museum Schloss Moyland, Sammlung van der Grinten, Joseph-Beuys-Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen

Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau

Museum Forum Arenacum

Gründungsjahr 2002
Museumsleitung Roland Verheyen

Besucheranschrift

Drususdeich 85
47533 Kleve-Rindern

Postanschrift

Hohe Straße 116
47533 Kleve-Rindern

Tel.

  (02821) 970016 oder 3370

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Beschreibung

Genauso wenig wie heute, hat es auch im römischen Rindern einen Marktplatz gegeben. Einen solchen Marktplatz, lateinisch forum, möchte der Heimatverein ARENACUM mit dem Museum FORUM ARENACUM schaffen.

Markt - das heißt Handeln, Kaufen, aber vor allem auch Begegnung, Gespräch und Austausch von Neuigkeiten. Schon in römischer Zeit war das Forum nicht nur Gerichtsstandort, sondern auch ein Ort, an dem man sich über die wichtigsten politischen Ereignisse austauschen konnte; an dem man Freunde und Geschäftspartner traf, Neuigkeiten aus Politik und Gesellschaft erfuhr - also der Mittelpunkt eines Dorfes, einer Stadt.

Als solchen Mittelpunkt möchte sich auch das jetzt eröffnete Heimatmuseum FORUM ARENACUM verstehen.

Zunächst soll hier, in der Mitte des Dorfes, eine Auswahl von Funden aus Rindern und seiner Umgebung präsentiert werden. Die hier gezeigten „Neuigkeiten“ sind also Alte, eigentlich Bekannte, aber längst Vergessene. So werden die Bronzefunde aus Düffelward zum ersten Mal seit über 50 Jahren wieder, und Dank der großzügigen Unterstützung des Museums Kurhaus in Kleve, auch in frisch restauriertem Zustand der Öffentlichkeit präsentiert.

Auch 7 Hypokaustziegel, die vom Friedhof an St. Willibrord stammen, werden hier erstmals - im annähernd original rekonstruiertem Zusammenhang - gezeigt. Viele Besucher aus Rindern werden sich vielleicht daran erinnern, dass ja ihre Kirche auf römischen Fundamenten gründet.

Die Räumlichkeiten der ehemaligen Lehrerwohnung gestatten zunächst nur eine bloße Präsentation von Fundstücken. Um daraus ein Forum zu machen, bedarf es natürlich weit mehr. So ist dann auch geplant, die angegliederte Grundschule einzubinden in ein Gesamtkonzept, das vor allem den jüngsten Rinderner „Bürgern“ die Geschichte ihres Ortes näherbringt.

Durch den vorgesehenen Ausbau des Dachgeschosses soll ein Versammlungs-, ein Vortragsraum geschaffen werden; jetzt schon ist im oberen Stockwerk das Archiv des Heimatvereines untergebracht, das auch der Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Die Gestaltung der Räumlichkeiten greift in Vielem den Originalzustand vom Ende des letzten Jahrhunderts wieder auf - so die Bemalung des Flures, die Freilegung des Fliesenbodens, die Holzböden aus Reichswalder Eiche. So wundert es dann auch nicht, dass das Museum inzwischen als „Gute Stube Rinderns“ bezeichnet wird - und wie in jeder guten Stube ist Besuch immer willkommen!

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag 14:00 - 17:00
Bitte beachten Sie, dass das Museum auch nach Vereinbarung geöffnet hat!
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag

Service

Museumsshop vorhanden.

Anreise

PKW: Kleve über B9, B220 oder B57 bis Hotel Kleve, dann Richtung Millingen a.d.Rijn/NL
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Während der Öffnungszeiten können der Parkplatz vor dem Museum und ein angrenzender Schulhof genutzt werden
Busparkplatz vorhanden.
ÖPNV: Bahnhof Kleve, Bus Richtung Bimmen/Landesgrenze
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Lediglich das Erdgeschoss ist über einen Nebeneingang zugänglich

Sonstige Tipps

Johanna-Sebus-Denkmal, Maria-Reymer-Denkmal, Heimvolkshochschule Wasserburg Rindern (ehemaliges Jagdschloss als Teil der historischen Gartenanlage)

Letzte Aktualisierung: 01.02.2016

Downloads