Stadt Köln, ab 16.02.2020, 30 Tage

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Besucheranschrift

Appellhofplatz 23-25 (EL-DE-Haus)
50667 Köln

Postanschrift

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Tel.:

(0221) 22126332

Fax:

(0221) 22125512
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Museumsshop

Tag des offenen Denkmals
08.09.2019, 11:00 - 18:00

Führung, Sonderveranstaltung

Beschreibung

Das EL-DE-Haus wurde 1934/35 ursprünglich als Wohn- und Geschäftshaus errichtet.

Im Sommer 1935 ließ die Gestapo das Gebäude für ihre Zwecke umbauen und arbeitete vom 1. Dezember 1935 bis zum 2. März 1945 in diesen Räumen. Die Baugeschichte des EL-DE-Hauses und die Nutzung durch die Gestapo stehen im Zentrum der Führungen. Vor allem im Gestapo-Gefängnis mit den Wandinschriften der Inhaftierten wird deutlich, welche Aussagekraft dieses "unbequeme Denkmal" hat und wie wichtig es für eine Gesellschaft ist, auch die "dunklen" Seiten der Geschichte wahrzunehmen.

Führungen:
11 Uhr Heike Rentrop (Führung für Sehbehinderte)
13 Uhr Dr. Thomas Roth
15 Uhr Birte Klarzyk
16 Uhr Dr. Werner Jung

Teffpunkt: Kasse
Eintritt frei

Link zur Veranstaltung:

www.ns-dok.de

Download Kalenderdaten:

Kalender