Stadt Köln, ab 22.07.2018, 30 Tage

Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Bodenschätze. Archäologie in Köln

20.07.2018 - 31.12.2018
Kölnisches Stadtmuseum

BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN - SPIELEND DURCH 2000 JAHRE KÖLN

05.05.2018 - 26.08.2018
artothek - Raum für junge Kunst

Béla Pablo Janssen. Mit Wenig nach Venedig

14.06.2018 - 28.07.2018
Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Der Samsonmeister und seine Zeit. Skulptur der Romanik im Rheinland

06.06.2018 - 06.01.2019
Deutsches Sport & Olympia Museum

DIMA – Ein Leben im Leistungssport. Eine Fotodokumentation von Micha Neugebauer

07.07.2018 - 26.08.2018
Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln/SK Stiftung Kultur

Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß

23.03.2018 - 27.01.2019
Domschatzkammer Köln

Gut behütet in Gold und Seide - Bischofsmitren aus dem Kölner Domschatz

30.04.2018 - 30.09.2018
Museum Ludwig

Haegue Yang - ETA - 1994-2018 (Wolfgang-Hahn-Preis 2018)

18.04.2018 - 12.08.2018
Skulpturenpark Köln

KölnSkulptur #9

15.10.2017 - 30.06.2019
Museum Ludwig

Name der Fotografin: Aenne Biermann

16.06.2018 - 30.09.2018
KOLUMBA

Pas de deux. Römisch-Germanisches Kolumba

15.09.2017 - 20.08.2018
makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

Peter Gowland’s Girls

09.06.2018 - 09.09.2018
NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Yury Kharchenko: Von Herschel Grynszpan über Simon Wiesenthal zu Amy Winehouse

13.07.2018 - 02.09.2018
Käthe Kollwitz Museum Köln

ZEITENWENDE(N) – Aufbruch und Umbruch im Werk von Käthe Kollwitz

19.06.2018 - 16.09.2018

Museum Ludwig

Besucheranschrift

Heinrich Böll Platz
50667 Köln

Postanschrift

Heinrich Böll Platz
50667 Köln

Tel.:

(0221) 22126165

Fax:

(0221) 22124114
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen

Name der Fotografin: Aenne Biermann
16.06.2018 - 30.09.2018

Ausstellung

Beschreibung

Aenne Bier­mann (1898–1933) war zu Le­bzeit­en in weg­weisen­den Ausstel­lun­gen wie der in­ter­na­tio­nalen Werk­bund-Ausstel­lung „Film und Fo­to“ vertreten und galt mit ihren sach­lichen Auf­nah­men als Avant­garde­fo­to­grafin er­sten Ranges. Bis zu ihrem frühen Tod 1933 schuf sie Bilder ihr­er näch­sten Umge­bung und prägte mit ih­nen die fo­to­gra­fische Mod­erne mit.

„Welt kann op­tisch über­all be­deut­sam wer­den“, schrieb der Kun­sthis­torik­er und Förder­er der Avant­garde Franz Roh 1930 ein­lei­t­end zum Bild­band Aenne Bier­mann. 60 Fo­tos. So fo­to­gra­fierte sie, wie zeit­gleich Al­bert Renger-Patzsch, Pflanzen aus näch­ster Nähe oder ver­wan­delte eine aufgesch­nit­tene Kokos­nuss auf einem weißen Teller zur nu­ancierten Sch­warz-Weiß-Studie. Auch ihre Kin­der wur­den im­mer wied­er zum Mo­tiv ein­dringlich­er Porträts. Das Mu­se­um Lud­wig nimmt die sukzes­sive Au­far­bei­tung des Ag­fa Fir­me­narchivs – in das 1964 die Fir­men Leo­nar und Pe­rutz aufgin­gen – und ei­nen kür­zlichen Ankauf von vi­er Ar­beit­en Aenne Bier­manns zum An­lass, den ge­samten Be­s­tand von 24 Ar­beit­en, 11 Neg­a­tiv­en und 17 kle­in­for­mati­gen Archiv­abzü­gen sowie an­der­er Archi­va­lien er­st­mals voll­ständig zu präsen­tieren.

Name der Fo­to­grafin: Aenne Bier­mann ist die vierte Präsen­ta­tion im Fo­to­raum, in dem seit 2017 wech­sel­nde Aussch­nitte der et­wa 70.000 Werke um­fassen­den Samm­lung Fo­to­gra­fie des Mu­se­um Lud­wig gezeigt wer­den. Dies­er Fo­to­raum befin­d­et sich in­n­er­halb der Ständi­gen Samm­lung im zweit­en Oberges­choss.

Link zur Ausstellung:

www.museum-ludwig.de

Download Kalenderdaten:

Kalender