Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur

Besucheranschrift

Friedrich-Wilhelm-Str. 40
47051 Duisburg

Postanschrift

Düsseldorfer Str. 51
47051 Duisburg

Tel.:

(0203) 283 3294

Fax:

(0203) 283-3892
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich

Lehmbruck Lectures: "Wilhelm Lehmbruck und der Erste Weltkrieg"

Lesung

Beschreibung

Vortrag von Prof. Dr. Manfred Schneckenburger

Der Erste Weltkrieg war von verheerender Wirkung, nicht nur für Europa, sondern auch für viele Künstler*innen auf dem ganzen Kontinent. Auch in Wilhelm Lehmbrucks Werk hat der "Große Krieg" tiefe Spuren hinterlassen, wie man eindrucksvoll in Werken wie dem "Gestürzten" (1915) oder den "Sitzenden Jüngling" (1916/17) erkennen kann. Schwermut und Trauer kennzeichnen die Skulpturen Wilhelm Lehmbrucks aus dieser Zeit. Der Kunsthistoriker Prof. Dr. Manfred Schneckenburger wird sich in seinem Vortrag mit dieser Phase Lehmbrucks auseinandersetzen und auf die Kunstwerke eingehen, die unter den Eindrücken des Ersten Weltkrieges entstanden sind.

Prof. Dr. Manfred Schneckenburger studierte Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Ethnologie. 1969 wird er Ausstellungsreferent im Olympiakomitee in München. 1973 übernimmt er die Leitung der Kunsthalle in Köln. 1977 verantwortet er erstmals die documenta in Kassel, 1987 – als bisher Einziger – ein zweites Mal. Es folgen Lehraufträge in Bochum, Kassel und an der Kunsthochschule Münster, die er neun Jahre als Rektor leitet. Daneben betätigt er sich als Autor und Herausgeber zahlreicher kunsthistorischer Schriften.

Eintritt: 5 €

Link zur Veranstaltung:

www.lehmbruckmuseum.de

Download Kalenderdaten:

Kalender

Ausstellung zur Veranstaltung: