Hobelmuseum Langenfeld/Sammlung Gerhard Schmitz

Gründungsjahr 1989
Museumsleitung Gerhard Schmitz

Besucheranschrift

Hansastr. 11
40764 Langenfeld

Postanschrift

Hansastr. 11
40764 Langenfeld

Tel.

  (02173) 13018

Fax

  (02173) 14571

e-Mail

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Google Maps
  • Museum bietet: Nicht Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden

Beschreibung

1969 erwarb der Zimmermann Gerhard Schmitz in einem Düsseldorfer Antiquitätenladen dreißig Hobel für 150 DM. Was mit wenigen Stücke begann, ist im Laufe der Jahre zu einem Privatmuseum mit mehr als 10 000 Holzhandwerkzeugen geworden. In der Sammlung sind Werkzeuge von über 40 Handwerksberufen vertreten, die mit Holz arbeiten. Auf etwa 200 qm Ausstellungsfläche findet der interessierte Besucher Nut- und Federhobel zur Bearbeitung von Fußbodenbrettern, aber auch Schäfter für Gewehrkolben, Beile und Bogensägen, Schlitzäxte oder Federtaster und viele andere Gerätschaften, von deren Verwendung sich der Laie kein Bild machen kann. Zu den wertvollsten Stücken zählt ein Hobel mit Drachenkopf aus dem Jahr 1837. Kleine, kaum fünf Zentimeter große Hobel aus einem Satz von 1693, wie sie die Geigenbauer verwenden, gehören ebenso in die Sammlung wie der 1,80 Meter große Bankhobel von der Mosel oder syrische und indische Beilklingen aus der Stein- und Bronzezeit. Das Museum ist an zwei Tagen der Woche nach Voranmeldung zu besichtigen.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: k.A.

Anreise

PKW: A 541, Ausfahrt Langenfeld/Reusrath, Richtung Langenfeld,( Kölner Str.), links (Rheindorfer Str.), rechts (Hausinger Str.), links Hansastr.
Busparkplatz vorhanden.
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Bf. Langenfeld, Bus-Linie 243, Haltestelle Amtsgericht, ca. 10 Minuten Fußweg
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Nicht zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behindertenparkplatz vorhanden

Letzte Aktualisierung: 04.02.2014