Museumsmühle Gangelt-Breberen

Gründungsjahr 1986
Museumsleitung Karl-Heinz Tholen

Besucheranschrift

(keine Straße)
52538 Gangelt-Breberen

Postanschrift

Kollweider Hof
52538 Breberen

Tel.

  (02454) 7422

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Google Maps
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Nicht Rollstuhlzugänglich

Beschreibung

Die Windmühle wurde 1842 nördlich von Gangelt-Breberen als Getreidemühle errichtet und mit Unterbrechungen bis 1961 gewerblich betrieben. Sie zählt zum Typus der Turmwindmühlen, bei dem Turmhaube und Flügelkranz drehbar gelagert sind, um sie zum Wind hin auszurichten. In den letzten Kriegsmonaten schwer beschädigt, wurde die Mühle 1950 wieder aufgebaut und mit "Bilau-Flügeln" ausgestattet, die der deutsche Flugzeugingenieur Bilau in den 1930er Jahren entwickelt hatte. Zweiteilige, stromlinienförmige Flügel mit einem beweglichen Heckteil nutzen den Wind optimal aus. Aufgrund ihrer besonderen Flügeltechnik gilt die Mühle heute als Rarität und wurde bereits 1986 als technisches Denkmal unter Schutz gestellt. Für Besuchergruppen und zu bestimmten Anlässen wird sie wieder in Betrieb genommen.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: k.A.
Der Eintritt ist kostenlos.

Anreise

PKW: A 46, Ausfahrt Heinsberg, rechts B 221 an der 1. Ampel links über Waldenrath, Birgden, Schierwaldenrath bis Breberen, am Ortseingang Richtung Waldfeucht, nach 300 m im Feld links
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Keine Angaben vorhanden
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Aachener Verkehrsverbund unter www.avv.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Nicht zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Letzte Aktualisierung: 04.08.2014

Downloads